TARIFA

Tarifa in der andalusischen Provinz Cádiz ist die südlichst gelegene Stadt des europäischen Festlandes. Sie markiert das östliche Ende der Costa de la Luz. Durch die strategisch bedeutende Lage an der engsten Stelle der Strasse von Gibraltar war Tarifa immer wieder der Schauplatz geschichtlicher Ereignisse. 

Die Entfernung nach Marokko, und damit dem afrikanischen Kontinent, beträgt hier nur 14 km. Nirgendwo sonst liegen Europa und Afrika näher zueinander. Durch die Nähe zur marokkanischen Küste ist Tanger ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen.

Die kurze Distanz zwischen dem europäischen und dem afrikanischen Festland machen die Region von Tarifa auch zu einem der zentralen Fixpunkte auf den Routen von mehr als 200 Arten von Zugvögeln. Im Meer führt das Zusammentreffen der Wassermassen von Atlantik und Mittelmeer zu einem einzigartigen Ökosystem. Zu den spektakulärsten Bewohnern zählen eine Reihe von Delphin- und Walarten.

Als Kleinstadt hat Tarifa kulturell an Wochenenden oder während der Hauptsaison einiges zu bieten. Als eine kulturelle Hauptaktivität können die nie endenden Partys in Tarifa oder die Gespräche über Wind und Wetter genannt werden.

Natürlich bietet Tarifa mehr als das: Süsse Kaffees, Romantische Innenhöfe, Strassenkünstler, Ausstellungen, Theater, Lesungen und Konzerte.